Schwacke Einkaufspreis: Kaufpreis Schwacke

Der entsprechende Schwacke-Wert (z.B. Händlerkaufpreis) muss auch bei Rücknahmen oder dem Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen ermittelt werden. Die Schwacke Programme beinhalten sowohl empfohlene Einkaufspreise als auch Verkaufspreise. Dies liegt daran, dass diese Liste den Kaufpreis des Händlers angibt. Viele Fahrer verwenden gängige Preislisten wie „Schwacke“, aber die Ergebnisse einer solchen Liste können vom Händler leicht eingesehen werden. Ist es möglich, eine aktuelle Liste einzusehen und mir mitzuteilen, wo der Kaufpreis für mein Auto liegt?

Autohändler: 50-prozentiger Rabatt kann gerecht sein – PKW

Autofahrer müssen beim Kauf an einen Fachhändler mit Rabatten kalkulieren. Weil Trader nur durch den Wiederverkauf Geld erhalten. Mit einem Kaufpreis unter dem Einzelhandelswert sichern sie sich einen Profit. Dies ist abhängig vom Fahrzeugwert, sagt Gunnar Beer vom ACE. Bier ruft die prozentuelle Reichweite sinkt ungefähr mit zunehmendem Warenwert.

In der vorteilhaften Bandbreite unter 3000 EUR sind zum Beispiel 50 prozentige Gewinnspannen nicht außergewöhnlich hoch. Eine Anschaffung für etwa die Haelfte des Verkaufswertes waere durchaus gerechtfertigt. Andererseits sind solche Spannen bei teuren Fahrzeugen überzogen. Diese Faustregel wird auch von der Marktbeobachterin Schwacke untermauert. Es ist auch von Bedeutung, ob der Verkäufer das Auto in naher Zukunft wieder verkaufen kann.

„Bei einer längeren Lebensdauer nimmt der Umsatzwert ab“, sagt Beer. Der Trader wird diese Argumentation auf den Kurs anwenden. Sie sollten in der Lage sein, den Nutzen Ihres Fahrzeugs für die Verhandlung zu beurteilen. Service-Provider Schwacke stellt eine kostenlose Online-Auswertung zur Verfügung. Die Schwacke gibt den Kauf- und Verkaufspreise des Händlers an. Für den Verkauf an Privatpersonen ist der Kaufpreis entscheidend, für den Handel hingegen muss sich der Fahrzeughalter am Kaufpreis ausrichten.

Problematik der Online-Auswertung: Der tatsächliche Zustand des Fahrzeugs wird nicht mitberücksichtigt. Das kostet aber einiges: Der ADAC beispielsweise schätzt 89 bis 110 EUR für Nichtmitglieder je nach Ort, der TÜV SÜD 125 bis 150 EUR.

Kapitel 10.6 UStAE hier in der jeweils gültigen Version

Die Anschaffungskosten entsprechen in der Regel dem Ersatz. Ist ein Einkaufspreis nicht ermittelbar, ist der Einstandspreis als Bewertungsgrundlage heranzuziehen. Dazu gehören alle anfallenden Aufwendungen für den operativen Leistungserbringungsprozess bis zum Entnahmezeitpunkt. Für die Pauschalbeträge für kostenlose Wertabschöpfungen im Jahr 2013 siehe BMF-Schreiben vom 14.12.2012, BGBl I S. 1247. Steuerliche Rücknahme eines vom Unternehmen erworbenen Objektes ohne Vorsteuerabzugsberechtigung, an dem Leistungen erbracht wurden, die zum Abzug der Vorsteuer berechtigen und zum Einbringen von Komponenten führten (vgl. den Kaufpreis der Komponenten zum Rückzugszeitpunkt (Restwert).

So kann beispielsweise anhand von anerkannten Gebrauchtwagenmarktübersichten (z.B. der „Schwacke-Liste“ oder vergleichbaren Fahrzeugclubübersichten ) beurteilt werden, ob ein nachgerüstetes Bauteil zum Ausstiegszeitpunkt noch einen Restwert hat. Ist kein Zuschlag auf den mittleren Verkehrswert des Fahrzeugs zum Abholzeitpunkt – der im wesentlichen durch die Alters- und Kilometerzahl bestimmt wird – gebräuchlich, ist der Ausweis eines Restwerts ausgeschlossen.

Bemessungsgrundlagen sind auch die durch Zuschüsse finanzierten Auslagen. Bei der Privatnutzung von Freizeitgeräten sollte nur der Teil der Aufwendungen berücksichtigt werden, der im gleichen Anteil an den gesamten Aufwendungen steht wie die tatsächliche Nutzungsdauer der Geräte für nicht gewerbliche Verwendungszwecke für die gesamte Nutzungsdauer (vgl. Urteil BFH vom 24.8.2000, V R 9/00, BStBl 2001 II S. 76).

Beispiel: Ein Entrepreneur mietet eine dem Firmenvermögen zugewiesene Jacht im Laufe des Kalenderjahres für 49 Tage. Mit seiner Jacht segelte er 7 Tage lang privat. Der gesamte Vorsteueraufwand im Geschäftsjahr beträgt 28.000 ?. Während der restlichen Zeit war sie ihm für Privatzwecke stets zur Seite. Berechnungsgrundlage für den kostenlosen Wertbeitrag ist der auf die Eigennutzung entfallende Anteil der Gesamtausgaben (28.000 ) im Verhätnis von 56 Tagen tatsächlicher Eigennutzung zur Eigennutzung von 7 Tagen.

Der Umsatzsteuersatz beläuft sich somit auf 665 (7/56 von 28.000 = 3.500 , davon 19% Mehrwertsteuer).

Categories
Autobewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.