Schwacke Liste

Die Schwackenliste

Mit der " Ebay-Schwacke-Liste " wissen Sie, welche beliebten technischen Produkte Sie jetzt günstig kaufen oder gewinnbringend verkaufen können! Das bekannteste Werkzeug zur Wertermittlung eines Gebrauchtwagens ist die Schwacke-Liste und die Fraunhofer-Tabelle. Noch eine Frage: Hat jemand freien Zugang zu Schwackes Liste? Genau dafür wird die Schwacke-Liste empfohlen.

Frauenhofer, Schwacke, Fracke: Keine einheitlichen Gerichtshöfe zu Mietwagenpreisen

In der Einzelfallfrage der Autovermietung spricht sich das Oberlandesgericht Düsseldorf für den Einsatz von Frauenhofer aus, während das Hammer OG zu einer Mischung aus Frauenhofer und Schwacke (Kleider) tendiert. Nun hat das Landgericht Frankfurt am Main am 22.09.2016 entschieden und angekündigt, dass es den Schwacke-Mietindex vorzieht.

Schwacke Mietpreisindex, Fraunhofer-Liste, Der BGH läßt den Juroren freien Lauf, solange die Schadensschätzung nicht auf der Basis unrichtiger oder scheinbar unsachgemäßer Überlegungen ermittelt wird. Auch das Oberlandesgericht Frankfurt am Main befasst sich in seiner Verfügung vom 22. September 2016, 1 U 231/14, eingehend mit den methodologischen Schwachstellen der Schwacke-Liste, begründet sie jedoch wie folgt: Zum Schutze des Verletzten ist auch die Ausrichtung auf die Schwacke-Preisspiele angemessen, da sonst die Gefahr einer unangemessenen Kompensation durch den Verletzten besteht.

Das Oberlandesgericht entschied damit eindeutig zugunsten des Verletzten, begründet dies aber sofort. Die Haftpflichtversicherer werden regelmässig und rechtzeitig auf einen Schaden aufmerksam, so dass die Versicherung den Verletzten auf einen günstigen und leicht erreichbaren Preis aufmerksam machen kann. Daß die Versicherungsunternehmen solche Offerten beweisen und damit die Basis für einen später geführten Disput über die Bereitstellung billigerer Offerten zurückziehen können, geht aus dem Umstand hervor, der dem Bundesgerichtshofsurteil vom 26. April 2016, Rechtssache VI ZR 563/15, zu Grunde gelegt wurde.

In dem Urteil VI des BGH hatte er darauf verwiesen, dass die Notwendigkeit von Leihwagenkosten offen bleibt, wenn durch ein spezielles Vertragsangebot des Versicherungsunternehmens bereits vor der Vermietung des Leihwagens sicher ist, dass ein vorteilhafterer Preis in der jeweiligen Sachlage für den Verletzten leicht erzielbar war. Dem BGH genügt es, wenn der Versicherungsgeber dem Beschädigten vor der Vermietung konkretes Mietwagenangebot vorlegt.

Vernachlässigt der Verletzte solche Offerten, verstößt er nach Ansicht des Bundesgerichtshofs gegen seine Schadensminderungspflicht. Das OLG ist der Meinung: Entweder ist der Versicherungsträger rasch und macht ein konkreter es, günstiger es Angebot, oder es kommt der Schwacke Mietpreisindex zur Anwendung. Ein interessantes und vor allem neues Argument des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main.

Mehr zum Thema