Fahrzeugwert Ermitteln Mobile

Ermitteln des Fahrzeugwertes Mobile

So ist beispielsweise ein Preisvergleich über die verschiedenen Automobilbörsen kostenlos. Wählen Sie zunächst die Marke des Fahrzeugs aus. Den Preis können Fahrzeughalter kostenlos und ohne großen Aufwand den Restwert ihres Wagens ermitteln lassen. Je niedriger der Fahrzeugwert liegt:

Deutschland unterschätzt den Gebrauchtwagenwert

Der Gebrauchtwagenwert wird von 56% aller Fahrzeugbesitzer in Deutschland als zu gering eingeschätzt. Der angenommene Preis ist im Durchschnitt 1.688 EUR unter dem aktuellen Briefkurs am Freiverkehr. Das ist das Resultat einer Repräsentativstudie des Internet-Fahrzeugmarktes mobile. de in Kooperation mit TNS Infratest.

Die Autobesitzer schätzen zunächst den Fahrzeugwert. Im Anschluss daran wurde der geschätzte Preis mit dem derzeitigen Durchschnittspreis des Fahrzeuges bei mobile.de verglichen. Dort kann der Preis mit dem Mittelwertrechner (www.mobile. de/durchschnittlicher Preis) aus rund einer Millionen Kraftfahrzeugen kostenfrei ermittelt werden. Insbesondere die 1992 und gebauten Automobile sowie die über 150.000 Kilometer langen Wagen werden von ihren Eigentümern als zu günstig klassifiziert, in manchen Fällen um bis zu 74 Prozentpunkte.

"Autohändler sollten kein Preisgeld abgeben und den Marktwert ihres Fahrzeugs wissen, bevor sie es unter dem Preis verkaufen", sagt Peter F. Schmid, Managing Director von mobile.de. Je geringer der Fahrzeugwert, desto mehr können beim Gebrauchtwagenverkauf erzielt werden: Besonders weit davon entfernt waren beispielsweise diejenigen, die ihr unterschätztes Fahrzeug auf weniger als 1000 EUR schätzten:

Der Durchschnittswert dieser Wagen wird auf 525 EUR veranschlagt, wobei der mobile.de Durchschnittswert für diese Wagen bei 1.087 EUR oder 107 % zulegen wird. Demnach können private Anbieter vor allem bei kleinen und kompakten Fahrzeugen wie dem Ford Fiesta, Opel Astra oder VW Golf mit einer Motorleistung von weniger als 90 Pferdestärken oft einen höheren Verkaufspreis durchsetzen.

Außerdem zeigten sich in der Untersuchung zwei wesentliche soziodemografische Merkmale: Je jüngere Befragte, umso größer ist der Prozentsatz derjenigen, die den Gebrauchtwagenwert unterbewerten - 64% zu niedrig bei den unter-29jährigen. Übrigens: Fahrzeugbesitzer mit einem niedrigen Haushalts-Nettoeinkommen von weniger als 1000 EUR pro Monat irren sich besonders über den Autowert - zum Teil um bis zu 50 % zu niedrig.

Spitzenverdiener sind mit einer Abweichung von nur 22% deutlich realitätsnäher. Wenn ein Fahrzeugbesitzer das Fahrzeug jedoch einem Vertragshändler in Bezahlung gibt, sollte er einen kleinen Rabatt für die erbrachten Leistungen wie Vorbereitung, Prüfung und Risikoprämie einräumen. "Doch eine Barzahlung kann eine Wertverminderung beim Einzelhändler rasch ausgleichen und mehrere hundert Euros ausmachen", sagt Peter F. Schmid.

Der durchschnittliche Preis des eigenen Fahrzeugs kann unter www.mobile. de/Durchschnittspreis frei ermittelt werden. Mit mehr als 1 Million Fahrzeuge allein in Deutschland (Stand 05 /2006) ist mobile.de mobile. de einer der größten Internet-Marktplätze für den An- und Verkauf in Deutschland. Die Angebote richten sich sowohl an Privatpersonen als auch an Nutzfahrzeughändler.

Laut Nielsen///NetRatings hat mobile.de im Monat März 2006 rund 3,5 Millionen unterschiedliche Zuschauer (Unique Audience) mit einem Durchschnittsaufenthalt von rund 20 min verzeichnet. Die Akquisition von mobile.de durch den globalen Online-Marktplatz eBay wurde im März 2004 vollzogen. Mit der Kombination von mobile.de und eBay haben Anwender die Chance, das für sie beste Vertriebsformat zu finden - Versteigerung oder Werbung.

Mehr zum Thema