Fahrzeugberechnung Kostenlos

Kostenlose Fahrzeugberechnung

Doch in Europa und vor allem in Deutschland fragen sich die Kunden zunehmend, ob das Fahren eines solchen Fahrzeugs noch politisch korrekt ist. Bei Gebrauchtfahrzeugen ist außerdem zu berücksichtigen, dass das Fahrzeug in der Regel nicht mit neuen Reifen ausgestattet ist. Wenn ein System nicht aktiv kühlen kann, spricht man von einer Heizung im Fahrzeug. Dies ist besonders häufig bei einem beschädigten Fahrzeug der Fall. Fahrzeugwertermittlung*** Schwacke Fahrzeugberechnung für Kunden der Westfälischen Provinzial.

Technische Dienstleistungen

Zu den Beratungsschwerpunkten gehören der An- und Verkauf von Fahrzeugen, Prüfung von Prüfung und Instandsetzungsverzeichnissen, Kostenvoranschlägen Fahrzeugwartung, Betriebskosten, Unfallversicherung (z.B. Minderwert) und Fahrzeugausrüstung. Kosten für technisches Fachwissen, Gebühren und allfällige Die Kosten gehen zu Ihren Lasten. Die Verbraucher sollten vor dem Einkauf bestimmen können, wie viel Kraftstoff oder Kraftstoff ihr Traumauto konsumiert.

Auf www.autoschweiz.ch können Sie sich über die Verbrauchsdaten Ihres Fahrzeugs informieren.

Truck - Berechnung

Das Eingeben der Daten sollte in der nachfolgenden Abfolge und nach den nachfolgenden Vorgaben erfolgen: Linie 1 - Fahrzeugbeschaffungswert Der Fahrzeugbeschaffungswert einschließlich Ausstattung und Accessoires muss eingetragen werden. Bei gebrauchten Fahrzeugen ist auch zu beachten, dass das Auto in der Regel nicht mit neuen Reifen ausgerüstet ist. Linie 2 - Lebensdauer Hier muss die erwartete Verwendung in Jahren eingetragen werden.

Linie 3 - Restwert des Fahrzeugs Der erwartete Umsatz, Wiederverkaufswert, Verschrottungswert usw. am Ende der voraussichtlichen Lebensdauer. Linie 4 - Jährliche Laufleistung Summierung der jährlichen Laufleistung basierend auf Datensätzen, Erfahrungen und Prognosen. Linie 5 ³ Abschreibungen gemäß Berechnungsvorgang/Formel automatische Kalkulation. Linie 6 - Fremdkapitalzins Durchschnittliche Verzinsung des dem Unternehmen zur Verfuegung gestellten Fremdkapitals.

Zinsen für Fahrzeugfinanzierung, Überziehungskredite etc. sind im Zuge eines gemischten Zinssatzes zu berücksicht. Linie 7 - Versicherungsaufwand Hier wird die Höhe der Jahreshaftpflichtprämie zuzüglich der Kasko- oder Kaskoversicherung sowie etwaiger fahrzeugbezogener Versicherungsbeiträge wie Rechtsschutzversicherungen etc. gefordert. Linie 8 - Lkw-Steuern / Vignette Die Höhe der Jahreskosten für die Besteuerung des Kraftfahrzeugs ist hier erforderlich.

Vignetten - für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t - Preise für die Jahresvignette. Linie 9 - Andere Ausgaben Geben Sie den jährlichen Betrag der anderen zeitbezogenen Ausgaben ein, wie z.B. für Kommunikationsausrüstung - Handy, Parkplatz, eventuelle Zusatzausstattung, Autowäsche und Endreinigung, etc. Linie 10 - Summen - der Linien 5 + 6 + 7 + 8 + 9 Linie 11 - Betriebszeit Hier geben Sie die saisonale Betriebszeit in Std ein.

Linie 12 - Feste Betriebsstundenkosten - Kalkulation nach Formeln - Automatik. Linie 13 - Instandsetzungskosten pro Jahr Geben Sie hier die jährlichen Durchschnittskosten ein. Der Reparaturaufwand umfasst unter anderem Öl- und Schmiermittelkosten, Instandhaltungsarbeiten, Verschleißreparaturen, Karosseriereparaturen und kleinere Störfallreparaturen. Je nach Organisationsgrad können hier oder im Zuge der Gemeinkostenumlage prozentuale Anteile der eigenen Werkstatt verwendet werden.

Linie 14 - Reifenkaufpreis Hier muss der Einkaufspreis des Reifensatzes eingegeben werden. Linie 15 - Kilometerleistung Mittlere Kilometerleistung über die Lebensdauer des Reifens basierend auf Erfahrung. Linie 16 - Kraftstoffverbrauch Hier wird der Durchschnittsverbrauch in l/100 km benötigt. Linie 17 - Kraftstoffpreis Geben Sie den durchschnittlichen Kraftstoffpreis pro l ein.

Linie 18 - Brennstoffkosten - Formelberechnung - Automatik. Linie 19 - Instandsetzungskosten - Kalkulation nach Rezept - Automatik. Linie 20 - Kosten der Reifen - Berechnet nach der Berechnungsformel - Auto. Linie 21 - Summen - von Linie 18 + 19 + 20 Linie 22 - Betriebszeit des Fahrers in Std. pro Auftrag /Tag/Woche/Monat/Jahr Die Betriebszeit kann je nach Anforderung und Berechnungsanforderung gewählt werden.

Gesamtanzahl der Betriebsstunden des Fahrzeugs pro Bestellung/Tag/ Woche/Monat/Jahr. Linie 23 - Kosten der verkauften Waren für Kraftfahrer pro Arbeitsstunde einschließlich Nebenkosten, die sich aus Normal- und Überstundenlohn auf der Grundlage der Beträge der Abrechnungsperiode errechnen. Linie 24 - Kosten pro Bestellung - Kalkulation nach Formeln - Automatik. Linie 25 - Verwaltungsaufwand Die Verwaltungsaufwendungen pro Jahr und Kfz werden berechnet, indem die gesamten Verwaltungsaufwendungen des Betriebs pro Jahr erfaßt und anschließend auf die Einzelfahrzeuge aufgeteilt werden.

Zusätzlich zu den Kraftfahrzeugkosten entstehen im laufenden Betrieb Zuschläge, die nicht direkt einem Instandhaltungsauftrag zuordenbar sind. Die Overheadkosten sollen zunächst für den Gesamtbetrieb ermittelt und anschließend auf die Einzelfahrzeuge umgelegt werden. Der Wert für diese Aufwendungen kann im Prinzip der zuletzt erstellten Konzernbilanz entnommen werden. Es ist jedoch ratsam, die Ausprägungen an die geänderte Kostenlage des Abrechnungszeitraums anzupass.

Welcher Kostenschlüssel für die Zuordnung zu den Einzelfahrzeugen verwendet wird, ist abhängig von der Einsatzsituation. Sie wird bei einem homogenen Fahrzeugpark durch die Zahl der Einheiten geteilt, andernfalls ist eine absatzabhängige Zuordnung sinnvoll. Die folgenden Kostenbestandteile sind im Detail zu betrachten. Dabei ist die Höhe der jährlichen Gehälter (inkl. Sonderzahlung plus lohnbezogene Kosten) zu berücksicht.

Endreinigung - Hausreinigung oder auch Wagenreinigung, falls nicht bereits in den Kraftfahrzeugkosten enthalten. Beratungsgebühren - Gebühren für Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer etc. Steuer und Abgabe - Grunderwerbssteuer, Abgabe, Abgaben etc. aber keine fahrzeugbezogene Steuer. Reklame und Darstellung - nach den Aufwandsposten der Rechnungswesen. Insurance - Die Aufwendungen für die Allgemeinversicherung, z.B. für die Gebäudeversicherung, nicht aber für die Kfz-Versicherung.

Risikozuschlag in Prozent - Mit dem Risikozuschlag werden alle nicht versicherten Gefahren wie Forderungsausfall, Unfallschaden, außergewöhnlicher Fahrzeugverschleiss etc. abgedeckt. Auch die Berücksichtigung der Durchschnittskosten von Schäden im Bereich der administrativen Aufwendungen ist möglich.

Mehr zum Thema