Fahrzeug Zeitwert

Zeitwert des Fahrzeugs

Beim An- und Verkauf von Fahrzeugen spielt der Zeitwert eine große Rolle. Der aktuelle Wert eines Fahrzeugs ist der Wert, über den das Fahrzeug derzeit verfügt, um das beschädigte Fahrzeug angemessen zu ersetzen. Als Gegenwartswert eines Fahrzeugs gilt sein tatsächlicher Marktwert. Die Zeitangabe ist der Wert, den ein Fahrzeug zum aktuellen Zeitpunkt hat.

Zeitwertauto: Wie man es berechnet!

den Zeitwert des Fahrzeugs berechnen: Wie hoch ist der Zeitwert? Als Zeitwert eines Fahrzeugs gilt der theoretische Anteil, den das Fahrzeug bei einem Privatverkauf zum jetzigen Termin einbringt. Der Zeitwert im Rahmen der Versicherungen ist entscheidend. In der Kraftfahrtversicherung wird dieser bei der Prämienberechnung berücksichtigt und ist auch bei der Schadenberechnung von großer Wichtigkeit.

Der Zeitwert eines Wagens wird oft als sein Ersatzwert bezeichne. Das ist jedoch nicht korrekt, da letzteres in der Regel 20 bis 25 Prozentpunkte über dem aktuellen Wert ist. Alle Wertveränderungen des Wagens wirken sich auf den Zeitwert aus. Aber auch die Automarke, das Fahrzeugmodell und die Fahrzeugfarbe sind wichtig für den aktuellen Wert.

Beliebte Fahrzeugpreislisten geben an, welche Fahrzeuge besonders hohe Stromwerte haben sollen. Im Prinzip können Sie den Zeitwert Ihres Autos in einer Werkstatt oder bei einem Autohaus berechnen. Im Prinzip werden bei der Kalkulation verschiedene Aspekte berücksichtigt. Dazu zählen neben dem Fahrzeugalter und dem allgemeinen Zustand auch Abnutzungserscheinungen, Betriebszeiten, Laufleistung und Ausstattungen.

Das verfügbare Gebrauchtwagenangebot und die verfügbare Gebrauchtwagennachfrage spielt ebenfalls eine große Rolle dabei. Einen Überblick über die prozentuelle Wertentwicklung der Fahrzeuge geben die aktuellen Fahrzeugwertlisten mit ihren Fahrzeug-Tabellen. Wenn Sie den Prozentsatz kennen, der den Wert des jeweiligen Fahrzeugs in den vergangenen Jahren anzeigt, können Sie auch den Zeitwert des Fahrzeugs nach der folgenden Gleichung berechnen:

Wenn Sie z.B. Ihr Fahrzeug für 6.000 EUR erworben haben und aus einer Preisliste lernen, dass der Prozentsatz des Zeitwertes des Fahrzeuges jetzt 30 % ist, würde die Abrechnung so aussehen: In diesem Falle liegt der beizulegende Zeitwert bei 1.800 EUR. Laut Statistik verringert sich der Fahrzeugwert nach etwa fünfzehntausend Kilometern um etwa ein Viertel des Anschaffungspreises.

Schon nach drei Jahren hat sich die Zahl der Beschäftigten um die Hälfte reduziert. Der Zeitwert ist außerdem saisonabhängig. Zum Beispiel ist ein Reisemobil im Frühjahr oder in der Sommersaison mehr als im Winter oder in der Herbstsaison zu haben. Ist Ihr Fahrzeug ein Totalausfall, wird der Zeitwert auf den Zeitpunkt vor dem Schadensfall bezogen.

Für die Versicherungsgesellschaft wird von einem Kfz-Sachverständigen ein genaues Gutachten angefertigt, in dem der Zeitwert des Fahrzeuges nach Eintritt des Schadens und der Zeitwert vor dem Schadensfall festgelegt werden. Wenn Ihr Fahrzeug einen Autounfall hatte, ist es in diesem Falle nicht wichtig, den Zeitwert des Wagens zu berechnen. Der Wiederbeschaffungswert des Wagens wird Ihnen als Versicherter von der Versicherungsgesellschaft wiedererstattet.

Anschließend haben Sie die Gelegenheit, Ihr Fahrzeug noch am gleichen Tag über unseren wkda-Direktverkauf zu vertreiben.

Mehr zum Thema