Eurotax Code Zulassungsschein

Bescheinigung über die Registrierung des Eurotax Codes

Auch diese Nummer wird von "Eurotax" in verschiedenen Fahrzeuglisten verwendet. Die nationale Kennung oder Typenbezeichnung eines Kraftfahrzeugs ist vielen Österreichern nicht bekannt, nicht einmal seine Existenz. TIPP: Den Eurotax-Code finden Sie in der Regel in Ihrer Registrierungsbescheinigung. Eurosteuer | Berechnung | Rechner | Blaue Liste | Gelbe Liste | Fahrzeug bewerten | Auto. Bitte geben Sie den nationalen Code oder die Motornummer in das entsprechende Feld ein.

in Kürze: Fast jedes neue Auto hat einen so genannten "nationalen Code".

in Kürze: Fast jedes neue Auto hat einen so genannten "nationalen Code". Die Versicherungsunternehmen nutzen die Eurotax-Liste mit den jeweiligen Landescodes für die Kalkulation von Angeboten und Policen. Hinweis: Wenn Sie den Landescode des Fahrzeugs nicht wissen, wählen Sie das gewünschte Auto aus.

Fachwissen: Die Fa. EUROTAX wurde von BmVIT mit der Zuordnung des Kodes beauftragt, der den Herstellern/Importeuren einen 6-stelligen laufenden Kode (Nummer) in Abhängigkeit von Marke, Handelsname, Typ/Version/Variante zuordnet. Diese Zahl macht Autos unterschiedlicher Anbieter hinsichtlich ihrer Ausstattung vergleichbarer und der Landescode ist eine wesentliche Basis für die Datenverarbeitung, vor allem für Statistik Austria.

Aktuell übermitteln rund 90 % aller Hersteller/Importeure diesen nationalen Code im Datenbestand der registrierungsrelevanten Angaben an die Zulassungsdatenbank und können dann bei der Fahrzeugzulassung in die Zulassungsbescheinigung aufgenommen werden.

Nationaler Kfz-Code (Auto) - Eurotax

Aktuell: Viele Österreicher kennen den Landescode oder Typenschlüssel für ein Fahrzeug nicht, auch nicht dessen Vorkommen. Ende der 1990er Jahre wurde der National Code mit einer anderen Intention verabschiedet, um den Vergleich von Fahrzeugen unterschiedlicher Marken zu erleichtern. Am Ende des zwanzigsten Jahrhundert hat das BMVIT (Bundesministerium für Transport, Technologie und Innovation) den Nationalkodex für Kraftfahrzeuge verabschiedet.

Dies sollte vor allem die statistischen Untersuchungen und Bewertungen von Kraftfahrzeugen in Österreich erleichtern, aber diese Art der Erfassung und Klassifizierung hat sich auch für Versicherungsunternehmen und Fahrzeugbesitzer in einigen Gebieten als vorteilhaft erwiesen - ein erfreulicher Seiteneffekt. Mit dieser Klassifizierung wurde die Firma EUROTAX vom Bundesumweltministerium beauftragt, seitdem erhielten die Wagen einen 6-stelligen, durchgängigen Typenschlüssel.

Dadurch können Fahrzeuge unterschiedlicher Fabrikate in Bezug auf die Ausstattung besser verglichen werden. Für Versicherungen ist diese eindeutig regulierte Schreibweise eine Entlastung, da die Typenklassifizierung bereits vorlag. Andererseits besteht damit auch die Chance, sich vorab über mögliche Kosten einer Versicherung zu erkundigen. Sie können die registrierungsrelevanten, fahrzeugbezogenen Angaben zu jedem Zeitpunkt nachfragen.

Dank des Typenschlüssels haben Sie auch die Option, den Fahrzeugwert nach Fahrzeugalter und Kilometerstand ohne Fachwerkstatt ermitteln zu können.

Mehr zum Thema