C date Erfahrungsberichte

Kundenstimmen zum C-Datum

Meiner Erfahrung nach wird C-Date für Leute empfohlen, die nach einer Affäre, einem Seitensprung suchen. Ich bin neugierig auf Ihre Erfahrungen und Meinungen. Was ist der Service? Date-Erfahrungsberichte andy mizrahi traf unzählige Frauen über die Dating-App "tinder". Nachfolgend ein Blick auf mein aktuelles Postfach, nachdem ich eine intensive Spam-Runde an service@c-date.

de. geschickt habe.

c-date/erotic Verhältnisse

Für Damen sind so, dass sie eine große Wahl auf erotischen Portalen haben. Dafür müssen Aber sie akzeptieren, dass sie es können - vor allem, wenn sie neue sind, durch eine Reihe von Briefen quälen müssen. Die größte Erotikdatenplattform (darf man das hier offen sagen? Poppen.de) hat meiner Ansicht nach auch die allermeisten Möglichkeiten.

Mit 3,2 Millionen Mitglieder gibt es schlichtweg eine große Anzahl von Männern Sie können sie kostenlos kontaktieren, Chat, Textnachrichten, Schreibanfragen, etc. Es ist wirklich nur ratsam, Ihnen zu sagen, wie Sie sind und was Sie suchen.

C-Date.ch: Ein Praxisbericht

Die Redakteurin berichtet in ihrem Praxisbericht, was sie auf C-Date.ch miterlebt hat. Sie inseriert mit einem hübschen Pärchen in einem erotischen Werbefilm: "Finde Erotik in ihrer Nähe", heißt es. Namentlich als " Susanne, Blondine, schmal, grünäugig, 27, aus Berlin, lebt in Zürich, ausgezeichnet und in C-Dating neu". Das ist ihr Erlebnisbericht.

Wenigstens solange eine Dame nach männlichen und nicht nach weiblichen Spielkameraden Ausschau hält. Etwas unterscheidend - für mich als angeblich gefesselte Susanne, auf der Suche nach einer kleinen männlichen Variante, aber nicht mehr traurig. Ich muss meinen Zivilstand als "gebunden" bezeichnen. An einer normalen Einzelbörse hätte ich - bzw. meine neue Susanne - längstens an dieser Position liegen müssen.

Die Susanne ist "ein wenig experimentell" - so, so. Nur eine, die mein Antlitz natürlich nicht zeigt. Heute ist Susanne eine freundliche, lachende Blonde mit leuchtenden Gesichtern und roter Lippe. Sobald ich Susanne ein Antlitz gegeben habe, ist der Briefkasten bereits beleuchtet. Sein Name ist der 40-jährige Klive, und wenn man seinen Fotos glaubt, ist er ein richtiger Kanapee.

Aber nicht nur, dass er jede Post mit dem selben "Oh, nice to read from you" anstößt. Bei all seinen Botschaften steht: "Wie nett, wir sind beide gefesselt und im selben Schiff, aber ich weiß nicht, was ich von dieser Bühne denken soll" - hat er einen (Seiten-)Sprung auf dem Teller?

Vielleicht ist Susanne zu pingelig.... Denn bis ich endlich ein paar Leute in der Nachrichtenflut gefunden habe, mit denen das Feiern und Chatten Spaß macht, braucht es Zeit. Ich frage mich auch, ob nicht, im Unterschied zu Susanne, Menschen den Chatverlauf sehen können?

Mehr zum Thema