Auto Bewertungsportal

Auto-Bewertungsportal

Die Josef sharp automobiles GmbH & Co. Das Bewertungsportal arbeitet auf Basis von Vertrauensfaktoren. - Homepage-fähige Bewertung von Autofahrern. Im Ratingbereich werden Sie über das Thema Rating informiert. Testberichte ad-AUTO DIENST Wandhöfer, Gelsenkirchen.

Brand und Gesellschaft: Marken-Kommunikation im Spannungsfeld zwischen Werbe- und....

Im Zeitalter der Nivellierung von Produkten, großen Zusammenschlüssen und der Internationalisierung werden sowohl Produkt- als auch Konzernmarken für die Unternehmenskommunikation immer wichtiger: Sie sind nicht mehr nur - Gegenstand von Werbeaussagen, sie sind immer mehr Begleiter im täglichen Leben und entfalten ein Selbstverständnis.

In der Unternehmenskommunikation sind Werbe- und Public Relations-Bereiche, in denen die Kommunikation primär mit und über die Marke erfolgt. Doch die seit Jahren viel zitierte Inter- oder Transdisziplinärität ist oft eine leere Phrase: Was man vermisst, ist ein gemeinsames Bewusstsein oder gar ein konstruktiver Dialog zwischen den Fachdisziplinen in Bezug auf Terminologie, theoretische Ansätze und Recherchemethoden sowie Durchführungsmöglichkeiten in der Umsetzung.

Gerade aus sprach- und kommunikativwissenschaftlicher Sicht mangelt es noch an einer fundierten Methodik zur Recherche der Werbe- und PR-Kommunikation, die jedoch nur im Dialog mit der Praktik und anderen Naturwissenschaften sinnvolle Entwicklungen ermöglicht.

Schwartmann/Ohr, Recht der Social Media - Rolf Schwartmann, Sara Ohr

In vielen Rechtsbereichen wie z. B. Urheber- und Datenschutz, Persönlichkeits-, Radio- und Telemediengesetz, Wettbewerbs- und Jugendstrafrecht sind die weit reichenden gestalterischen Möglichkeiten, die der Einsatz von sozialen Netzwerken eroeffnet. Hinzu kommen übergreifende Fragen des Haftungsrechts und des Umgangs mit sozialen Netzwerken im Unter-nehmen.

Der überwiegende Teil der Rechtsbeziehungen, die sich aus der Verwendung von Social Media ergeben, kann bereits durch das bestehende Recht ausreichend abgedeckt werden. Es bleiben jedoch immer die aktuellen Probleme, die eine Gesetzesanpassung oder eine Verkretisierung durch die Gerichtsbarkeit erfordern. Dieses Buch behandelt sowohl die gegenwärtige Gesetzeslage als auch zukünftige Entwicklung und Reformbedarf.

Es werden die für Social Media (derzeit) wichtigsten Themen und Problemstellungen vorgestellt.

Bewertungsportale: Wofür sie wirklich gut sind

Bereits bei der Reservierung hatte Hotelier Thomas Frei ein unangenehmes Gespür. Hier wurde er miserabel aufgenommen und war bereit, eine jämmerliche Kritik auf TripAdvisor zu verfassen. "Es blieb hart", sagt Frei, "und dann gab es in der Tat eine schwache Einschätzung. "Aber er würde lieber eine gefälschte Beurteilung erhalten, als von einem Besucher erpresst zu werden.

Ihr Name ist TravelAdvisor, Booking. Umfragen aus Europa und den USA belegen, dass 50 bis 60 Prozent aller Online-Besucher von Ratings beeinflusst werden. In letzter Zeit gab es jedoch mehr Beschwerden über zweifelhaft geschriebene oder sogar gekaufte Ratings. Fachleute raten zur Vorsicht: Die Auswertungen sind nicht reprÃ?sentativ und das Portal ist auch anfÃ?llig fÃ?r manipulierte Versuche.

Der " Mesa ", der mit einem Michelin-Stern und 15 "Gault Millau "-Punkten im 6. Rang ausgezeichnet wurde, ist auf dem Index der besten Restaurants Zürichs auf Rang 58 der Reiseberater. Von den 211 Beurteilungen befinden sich 22 in den Klassen "befriedigend" bis "unbefriedigend". Die vergifteten Einträge blieben auf der Seite von TravelAdvisor. Schließlich sind es nicht die anspruchvollsten Restaurants, die in den Vergleichen die besten Noten bekommen, sondern in der Regel die mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Buchungsportal ermöglicht im Unterschied zum TravelAdvisor die Buchung. com-Ratings nur, wenn Sie reserviert und gezahlt haben. Eine solche Einschränkung kann sich TravelAdvisor nicht erlauben. Pressesprecherin Pia Schratzenstaller vertritt diese Politik: "Wir folgen dem Grundsatz, dass nicht nur die Person, die die Rechnungen in einem Lokal gezahlt hat, urteilen sollte.

Im Gaststättengewerbe kommt kaum jemand an dem US-Riesen vorbei: Heute gibt es rund 435 Mio. Testberichte in 28 verschiedenen Sprachversionen, und jede Stunde kommen 280 neue Restaurant- oder Hotelberichte hinzu. Die Firma wurde im Jahr 2000 von dem Harvard Informatiker Stephen Kaufer mit neun Kameraden gegrÃ?ndet. Der Gedanke für das Bewertungsportal kam bei der Urlaubsplanung in Mexiko 1998 bei der Firma Kaufer auf.

So begann Käufer mit dem Erfassen von Benutzererfahrungen auf TourAdvisor. Wenn ein Benutzer ein Hotelzimmer in Zürich oder Hamburg suchen, werden in der Liste die Tarife und Buchungs-Plattformen wie z.B. Booking angezeigt. Sagen wir: TIPPAdvisor ist auch eine Meta-Suchmaschine. Derjenige, der am meisten anbietet, erhält die besten Platzierungen. Nahezu die Haelfte des Gesamtumsatzes von TravelAdvisor wird auf diese Art und Weise  ueber die grossen Booking-Plattformen Expedia und Priceeline - der eigentlichen Buchungsmutter - abgewickelt.

Deshalb ist der Preis von Preiceline mit einem Marktwert von knapp 78 Mrd. USD etwa zehn Mal höher als der von TravelAdvisor. Seit zwei Jahren will sich das Bewertungsportal von der Buchungstorte abkoppeln und offeriert "Sofortbuchung": Damit kann der Passagier seine Reservierung über den Reiseführer vornehmen. In der Tat wird es auf den Buchungsplattformen verfügbar sein.

Anstelle des Umsatzes pro Mausklick erhält er eine Provision von bis zu 15 Prozentpunkten von den Booking-Plattformen. Der verstärkte Wettbewerb durch Reise-Portale ist auch bei der Entwicklung von TravelAdvisor spürbar, so dass der Umsatz in den ersten neun Monate des Jahres 2016 leicht sank. Nach wie vor erhält er von den Usern kostenlos den größten Beitrag, die Ratings.

Doch auch wegen gefälschter Ratings war das Unternehmen in Schwierigkeiten: So hat die Wettbewerbsbehörde im Jahr 2014 mit einem Bußgeld von 500 EUR gegen das Rating-Portal zu wenig streng gegen die gefälschten Ratings vorzugehen. TRIPPAdvisor verteidigt sich: "Neue Ratings werden streng geprüft", sagt Pressesprecherin Schratzenstaller. Ein Programm wertet das Verhalten des Verfassers einer Rezension auf der Seite aus.

Erkennt das Prüfsystem eine Abweichung vom üblichen Verhalten eines Kritikers, so wird die Einstufung als misstrauisch gewertet. Ein Mitglied des Integritäts-Teams nimmt dann die Verdachtsmomente auf. "Alleine im Jahr 2015 konnten wir 30 Firmen, die E-Reputationsoptimierung bieten und falsche Ratings verkaufen, aus dem Markt nehmen", sagt die Konzern-Sprecherin.

Wieviele gefälschte Ratings TravelAdvisor jedes Jahr löscht, gibt sie keine Auskunft. Gleiches gilt für zu kurze oder zu lange Ratings. Zahlreiche Hotelbetreiber erhalten von der deutschsprachigen Gäste-Feedback-Plattform TrustYou, die wöchentlich über drei Mio. Gastbewertungen, Befragungen und Social Media-Einträge für 500 Hotelbetriebe im gesamten Netzwerk auswertet.

Mehr zum Thema